Herzlich Willkommen bei Dorf-Aktiv Robringhausen!

 

 

 

                  

             

 10 Jahre Förderverein Dorf Aktiv Robringhausen

     

Am 4.Januar 2006 wurde der Förderverein gegründet.

Anlass genug um dieses Ereignis mit den Dorfbewohnern, Mitgliedern und

Gästen am 5. Mai 2016 (Christi Himmelfahrt) zu feiern.

Zunächst begrüßte der 1. Vorsitzende Rudi Sommer alle Anwesenden und dankte allen die den Verein in all den Jahren durch ihre Arbeit und Spenden unterstützt haben. Mit einem Rückblick auf die Ereignisse der vergangenen 10 Jahre, ging es zum gemütlichen Teil über.

 

Mit Hüpfburg,Tauziehen Dosen werfen und vieles mehr für die Kinder, sowie einem Lesevortrag von Herrn Heinz Georg Büker aus Weckinghausen klang der Nachmittag aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinderkarneval 2016

 

 

Lüttje Fastnacht (Weiberfastnacht) gehen die Kinder des Dorfes, begleitet von einigen Eltern, singend von Haus zu Haus und bekommen von den Dorfbewohner ein kleines Geschenk.

 

 

 

 

 

Mitgliederversammlung Förderverein Dorf Aktiv

                                    2016

 

 

 

Am 14. Januar haben wir bei guter Beteiligung unsere Mitglieder- versammlung abgehalten. Nach der Begrüßung und den Neujahrs-

wünschen an die Mitglieder wurden die Tagesordnungspunkte

abgearbeitet . Beim Tagesordnungspunkt Wahlen musste der/die 2.

Vorsitzende ein neuer Schriftführer/in und einige Beisitzer/in neu

gewählt werden. Zum 2. Vorsitzenden wurde Michael Hahne und

als Schriftführerin wurde Regina Weiß gewählt. Neue Beisitzer für

Familie, Handwerk und Senioren wurden Silvia Hahne, Corinna Mies und

Monika Sommer.Mit einem kleinen Präsent und einem Danke schön

für die jahrelange gute Zusammenarbeit wurden die ausscheidenden

Vorstandsmitglieder vom 1. Vorsitzenden verabschiedet.

Mit einem Dank an die Mitglieder für die rege Beteiligung, wurde die

Versammlung beendet.

 

 

 


 

 

 

   

Weihnachtskonzert 2015

 

 

 

Zum jährlichen Weihnachtskonzert des Musikvereins Anröchte am Hlg. Abend,vor der Sankt Luzia Kapelle  hatten sich zahlreiche Robringhauser eingefunden. Nach den Grußworten von Ortsvorsteher Michael Hahne konnte man sich zu den Klängen altbekannter Weihnachtslieder wunderbar auf die Weihnachtstage einstimmen.

Als Spendenaktion unterstützt der Musikverein in diesem Jahr die Hospizbewegung im Kreis Soest .

 

 


 

Tannenbaum schmücken u. Nikolausfeier2015

 

 

Am 6.Dezember fand wie in jedem Jahr das Tannenbaum schmücken vor der Kapelle,mit  anschließender Nikolausfeier im Alten Klassenraum statt.

Eingeladen hatte der Förderverein alle Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Bekannten.Ab 16 Uhr wurde der Tannenbaum vor der Kapelle von den Kindern mit selbst gebastelten Figuren und Bildern geschmückt.

Im Anschluss ging es in den Alten Klassenraum. Mit dem Lied Nikolaus komm in unser Haus wurde der Hlg. Nikolaus empfangen. Nach der Begrüßung wurden die Kinder einzeln vom Nikolaus aufgerufen welcher Lob oder Tadel erteilte hiernach bekamen alle Kinder einen Nikolaus geschenkt.

Nachdem sich der Nikolaus sich verabschiedet hatte blieb man noch einige Zeit bei heißem Kakao und selbstgebackenen Plätzchen in gemütlicher Runde zusammen.

 

 

 

 


Besuch beim Alphornbauer Hubert Hense 2015

als Dankeschön für die Mitwirkung beim 1 Euro Trödel 2015 hat der Förderverein Dorf Aktiv alle Helferinnen und Helfer zu einem Besuch bei Hubert Hense, dem Alphornbauer von Altenmellrich, eingeladen.

 

Rudi Sommer, der erste Vorsitzende des Vereins, hat dazu einen Bericht verfasst:

 

Am Samstag den 28.11.2015 traf man sich in der Werkstatt von Hubert Hense, der uns in einem sehr interessanten und mit einigen Anekdoten gefüllten Vortrag die Zusammenhänge des Alphornbaus, vom Fällen des Baumes bis zur Fertigstellung des Alphorns, anschaulich erklärte.

Nachdem Hubert Hense alle noch offenen Fragen beantwortet hatte, konnte jeder Teilnehmer in der Altenmellricher Kapelle sein Können auf dem Alphorn, was einigen auch schon gelang, beweisen.

Zum Abschluss gab Hubert Hense noch eine Kostprobe seines Könnens auf dem Alphorn. Mit Applaus und einem Dankeschön an Hubert Hense machten wir uns auf den Heimweg.

Fazit der Teilnehmer: Es waren ein paar interessante und schöne Stunden beim Alphornbauer Hubert Hense

 

 

   

Bei Hubert Hense in der Werkstatt

 

In der Kapelle in Altenmellrich